“Black Friday 2020”: Schon jetzt können Verbraucher kräftig sparen

165

In Corona-Zeiten dürften Schnäppchenjäger vor allem online unterwegs sein. / Quelle: Victoria Chudinova/Shutterstock.com

Zwar ist der “Black Friday” erst am 27. November, Sparfüchse können allerdings schon jetzt zuschlagen! Schon im Vorfeld des mittlerweile quasi weltweit gefeierten Spartages aus den USA gibt es zahlreiche Angebote bei Händlern und auf Plattformen wie eBay und Amazon.

Anzeige

Tages- und Blitzangebote

So ist Versandriese Amazon bereits in seine “Black Friday Woche” gestartet. Bis einschließlich 30. November gibt es dort Produkte aus so ziemlich allen erdenklichen Bereichen im Angebot, darunter hauseigene Geräte wie den Echo Show 5, sonstige Technik-Produkte, Haustierzubehör, Schutzmasken, Hygieneartikel oder Kleidungsstücke. Die Angebote gelten jeweils nur solange der Vorrat reicht.

Ab Mitternacht sind jeweils für 24 Stunden besondere Tagesangebote erhältlich, sogenannte “Blitzangebote” werden zwischen 06:00 Uhr und 19:45 Uhr im Fünf-Minuten-Takt freigeschaltet. Prime-Mitglieder können auf diese bereits 30 Minuten früher zugreifen. Wer noch kein Mitglied ist, kann einen 30-tägigen Gratiszeitraum für sich beanspruchen. Danach kostet das Ganze 7,99 Euro im Monat oder 69 Euro im Jahr.

Auch eBay hat seine “Cyber Week” bereits gestartet. Ähnlich wie bei der Konkurrenz gibt es Angebote aus zahlreichen Produktkategorien, darunter Videospiele, Spielzeug, Haushaltsgeräte, Laptops, Marken-Jeans und vieles mehr. Für Mitglieder von eBay Plus gibt es zusätzlich noch einmal zehn Prozent Rabatt auf entsprechende Deals. Eine 30-tägige Probemitgliedschaft ist auch hier kostenlos. Derzeit kostet eine Mitgliedschaft sonst 19,40 Euro im Jahr.

Viele weitere Händler

Media Markt feiert gleich den “Black November” und hat Technik in jeglicher Form im Angebot. Ähnlich ist das bei Saturn – und wer sich für den Newsletter anmeldet, kann sich zudem einen Zehn-Euro-Gutschein sichern. Mode-Riese Zalando bietet ebenso bereits “Cyber Week Deals”, Otto macht mit einem “Preview Black Friday Sale” mit, bei Tchibo starten die “Black Deals” in der Nacht zum 24. November und bei Ikea läuft der “#BuyBackFriday”, bei dem der Händler gut erhaltene Möbelstücke zurückkauft. H&M startet sein Black-Friday-Angebot hingegen für Mitglieder beispielsweise erst am 26. November.

(wue/spot)

Anzeige