“Bugonia”: Emma Stone steht erneut für Giorgos Lanthimos vor Kamera

17
Giorgos Lanthimos und Emma Stone bei der 96. Oscarverleihung. / Source: imago/Avalon.red
Giorgos Lanthimos und Emma Stone bei der 96. Oscarverleihung. / Source: imago/Avalon.red

Erst am Freitagabend (17. Mai) feierte “Kinds of Kindness”, die jüngste Zusammenarbeit von Oscarpreisträgerin Emma Stone (35) mit Filmemacher Giorgos Lanthimos (50), in Cannes Premiere. Jetzt meldet unter anderem das US-Branchenmagazin “Variety”, dass Stone nach dem eingangs erwähnten Cannes-Beitrag, dem mit insgesamt vier Oscars ausgezeichneten “Poor Things” und “The Favourite” aus dem Jahr 2018 erneut für den griechischen Regisseur vor der Kamera stehen wird. Der Titel der vierten Zusammenarbeit der beiden lautet: “Bugonia”.


Darum geht es in “Bugonia”

In Lanthimos’ neuestem Werk kidnappen zwei junge Männer, die Verschwörungserzählungen anhängen, die CEO eines Großkonzerns, da sie überzeugt sind, dass es sich bei der Frau in Wahrheit um ein Alien handelt, das plant, die Erde zu zerstören.

Anzeige

Neben “La La Land”-Star Stone wird auch Jesse Plemmons (36), der ebenfalls in “Kinds of Kindness” mitwirkte, Teil der Besetzung von “Bugonia” werden. Das Drehbuch stammt von Will Tracy, der zuvor das Skript zu “The Menu” verfasste, und auch für die HBO-Erfolgsserie “Succession” schrieb. Bei “Bugonia” handelt es sich um ein Remake des südkoreanischen Films “Save the Green Planet!” aus dem Jahr 2003.

“Kinds of Kindness” startet am 4. Juli in den deutschen Kinos. Das Drama erhielt am gestrigen Freitag auf den Filmfestspielen von Cannes laut eines Berichts des Branchenportals “Deadline” sechsminütige Standing Ovations.

(lau/spot)

Anzeige