Die Reaktionen der Royals auf Kates Erkrankung

9
König Charles, Prinz Harry, Prinz William: Prinzessin Kate kann auf die Unterstützung ihrer Familie setzen. / Source: Lorna Roberts/Shutterstock.com
König Charles, Prinz Harry, Prinz William: Prinzessin Kate kann auf die Unterstützung ihrer Familie setzen. / Source: Lorna Roberts/Shutterstock.com

Prinzessin Kate (42) kann auf die Unterstützung ihrer Familie zählen. Nachdem sie ihre Krebsdiagnose öffentlich gemacht hat, äußerten sich die Royals in einzelnen Statements in der Öffentlichkeit zu der Erkrankung.


König Charles (75), der selbst gerade gegen den Krebs kämpft, ließ über den Buckingham Palast mitteilen, dass er “sehr stolz” auf Kate sei, “für den Mut, zu sprechen, wie sie es tat”. Weiter schrieb er, dass er “in engstem Kontakt mit seiner geliebten Schwiegertochter” stehe, wie unter anderem die “BBC” berichtet.

Anzeige

Harry und Meghan wünschen “Frieden und Heilung”

Auch Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) haben sich – trotz des schwierigen Verhältnisses zur Königsfamilie – geäußert. In einem ersten Statement, das unter anderem “The Sun” zitiert, ließen sie verlauten: “Wir wünschen Kate und ihrer Familie Gesundheit und Heilung und hoffen, dass sie dies in Ruhe und Frieden tun können.”

Auch Kates jüngerer Bruder James Middleton (36) meldete sich auf Instagram und sprach seiner Schwester Mut zu: “Im Laufe der Jahre haben wir viele Berge gemeinsam erklommen. Als Familie werden wir auch diesen mit euch besteigen”, schrieb er zu einem Kinderfoto.

data-instgrm-permalink=”https://www.instagram.com/p/C41ArAWogQS/?hl=de?utm_source=ig_embed&utm_campaign=loading” data-instgrm-version=”13″
style=” background:#FFF; border:0; border-radius:3px; box-shadow:0 0 1px 0 rgba(0,0,0,0.5),0 1px 10px 0 rgba(0,0,0,0.15); margin: auto; max-width:540px; min-width:326px; padding:0; width:99.375%; width:-webkit-calc(100% – 2px); width:calc(100% – 2px);”>

Die Prinzessin hatte am Freitagabend – nach Wochen wildester Spekulationen über ihren Gesundheitszustand – öffentlich gemacht, dass sie gegen den Krebs kämpft. Dieser sei nach ihrer Unterleibsoperation im Januar festgestellt worden. In dem emotionalen Video erklärte Kate auch, dass sie mit einer vorsorglichen Chemotherapie begonnen habe.

Prinz William spendet Trost und Beruhigung

Auch über die Rolle ihres Mannes, Thronfolger Prinz William (41), in dieser schwierigen Zeit sprach Kate in dem Video. “William an meiner Seite zu haben, ist auch eine große Quelle des Trostes und der Beruhigung. Das gilt auch für die Liebe, Unterstützung und Freundlichkeit, die mir so viele von Ihnen entgegengebracht haben. Das bedeutet uns beiden so viel”, erklärte die künftige Königin.

(mia/spot)

Anzeige