Joe Biden ist neuer Präsident: So gratulieren die Stars

48

Joe Biden während seiner ersten Rede als US-Präsident / Quelle: imago images/UPI Photo

Es ist ein freudiger Tag für viele: Am 20. Januar wurden Joe Biden (78, “Versprich es mir”) und Kamala Harris (56) als Präsident und Vizepräsidentin der USA in ihre Ämter eingeführt. Zahlreiche Persönlichkeiten aus dem Showgeschäft und auch der Politik gratulierten prompt. Hier eine Auswahl.

“Solch ein emotionaler Tag”

Für Model Hailey Bieber (24) war der Mittwoch “solch ein emotionaler Tag”. Zudem bezeichnete sie diesen bei Instagram als einen “hoffnungsvollen Tag für Amerika” und postete dazu Bilder von der Zeremonie. Dem konnte Schauspielerin Eva Longoria (45) offenbar nur beistimmen. Sie veröffentlichte ein Bild von sich mit Biden und erklärte: “Heute schreiben wir Geschichte! […] Heute ist nur der Anfang.”

Anzeige

Star-Unternehmer Richard Branson (70) erklärte unterdessen auf Twitter, dass er “Präsident Biden, Vizepräsidentin Harris, ihren Familien und ihren Teams viel Glück” wünsche, “während diese Pfade zu einer positiven Veränderung im Weißen Haus anstreben”. US-Erfolgsmoderatorin Oprah Winfrey (66) veröffentlichte bei Instagram unter anderem ein Bild von Harris und erklärte: “Ich schaue mir diesen außergewöhnlichen Moment für Frauen in den USA und auf der ganzen Welt in Tränen an.” Harris ist die erste Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten.

Auch der Papst gratuliert

Papst Franziskus (84) hat Biden ebenfalls gratuliert. In einem Glückwunschschreiben an das Weiße Haus habe der 84-Jährige laut dem Nachrichtenportal “Vatican News” erklärt, dass er “Weisheit und Stärke” für Biden erbitte. Gleichzeitig hoffe er, dass “das amerikanische Volk unter Ihrer Führung weiterhin Kraft aus den erhabenen politischen, ethischen und religiösen Werten schöpfen” möge, von denen die USA seit der Gründung inspiriert worden seien.

Auch “Star Trek: Raumschiff Voyager”-Star Jeri Ryan (52) schickte offenbar ein Stoßgebet gen Himmel. Sie erklärte jedoch: “Danke Gott. Danke. Gott.” Dazu postete sie nur den Hashtag #46. Joe Biden ist der 46. Präsident der USA. Die ehemalige First Lady Michelle Obama (57) schrieb bei Instagram unterdessen, dass sie “mehr als nur Erleichterung” fühle, dass “die vergangenen vier Jahre hinter uns liegen”. Sie blicke tatsächlich mit Hoffnung auf die Zukunft. Ihr Ehemann, Ex-Präsident Barack Obama (59), meinte: “Glückwünsche an meinen Freund, Präsident Joe Biden! Jetzt ist deine Zeit!”

Andere Promis konnten sich Seitenhiebe oder direkte Angriffe auf den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump (74) unterdessen nicht verkneifen. Moderator und Comedian Jimmy Kimmel (53) gratulierte Harris und Biden und schrieb: “Wir wissen, dass ihr euer Bestes geben werdet, um Amerika wieder gut zu machen.” Offenbar eine Anspielung auf Trumps Wahlkampfslogan “Make America Great Again”.

Hulk-Darsteller Mark Ruffalo (53) fuhr jedoch schon fast aus der Haut. Er erklärte unter anderem in Richtung Trump: “Endlich ist er weg.” Der Alptraum habe ein Ende gefunden. Außerdem postete er ein Bild von Marvel-Bösewicht Thanos und scherzte: “EIL: Präsident Trump hat Thanos begnadigt.” In seinen letzten Stunden im Weißen Haus hatte Trump 143 Personen Begnadigungen oder Strafmilderungen gewährt, darunter seinem ehemaligen Chefstrategen Steve Bannon.

(wue/spot)

Anzeige