Jupiter Jones: Neue Single “Überall waren Schatten” erstmals live

78

Sascha Eigner (l.) und Nicholas Müller bei einem Konzert 2013 / Quelle: imago images/POP-EYE

Kaum haben Jupiter Jones (“Still”) ihr Comeback angekündigt, können Fans am heutigen Dienstag (19. Januar) in den Genuss ihres ersten Konzerts seit mehr als zwei Jahren kommen. Im Livestream über die Amazon Music App oder auf dem deutschen Amazon Music Kanal auf Twitch performen Nicholas Müller (40) und Sascha Eigner ab 19 Uhr erstmals live ihre neue Single “Überall waren Schatten”.

Wie die Band auf Instagram verriet, werden neben dem neuen Song sechs weitere zum Besten gegeben werden. “Davon zwei neue und jeweils einer von jedem Album, auf dem wir beide zusammengearbeitet haben. Kleine Werksschau also”, heißt es dort. Die Aufnahmen zu dem Konzert fanden auf dem Hausboot von Olli Schulz (47) und Fynn Kliemann (32) statt. Neben Jupiter Jones ist auch DIY-Künstlerin Pano mit von der Partie.

Anzeige

Das sind Jupiter Jones 2021

Nicholas Müller hatte Jupiter Jones 2014 wegen seiner Angststörung verlassen. Für ihn hatte Svaen Lauer übernommen, bis sich die Band nach ihrem letzten Konzert am 1. September 2018 schließlich aufgelöst hatte. Am 15. Januar 2021 kündigten Müller und Eigner dann mit einem Video das Comeback von Jupiter Jones an: “Zu Ostern 2019 haben wir uns getroffen und uns ausgesprochen und dabei beschlossen, dass die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist”, erklärte Müller darin.

Allerdings kehrt die Band in einer leicht veränderten Form zurück: Andreas Becker (Bass) und Marco Hontheim (Schlagzeug), die beiden anderen Mitglieder der letzten Besetzung, sind nicht mehr Teil der Gruppe. Sie seien an einem Punkt in ihrem Leben, “an dem Jupiter Jones nicht die Hauptaufgabe sein soll”, erklärt Müller weiter. Das würde aber nicht bedeuten, dass sie zu einem “Schlagerduo mit Drum-Computer” geworden wären, live würden sie von anderen “Super-Freunden” unterstützt.

Die Single “Überall waren Schatten” erscheint am 29. Januar. Auch mit einem neuen Album ist noch in diesem Jahr zu rechnen. “Brüllende Fahnen”, das letzte Studio-Album der Band, erschien 2018.

(rto/spot)

Anzeige