Kronprinzessin Leonor wurde zur “Adoptivtochter” von Saragossa ernannt

18
Prinzessin Leonor ist jetzt Ehrenbürgerin. / Source: imago/ABACAPRESS
Prinzessin Leonor ist jetzt Ehrenbürgerin. / Source: imago/ABACAPRESS

Kronprinzessin Leonor (18) tritt in die Fußstapfen ihres Vaters. Vor 38 Jahren wurde der spanische König Felipe VI. (56) von der Stadt Saragossa zum Ehrenbürger ernannt. Wörtlich ist er ein “Hijo Adoptivo”, also Adoptivsohn der Stadt im Nordosten Spaniens. Jetzt wurde auch seiner ältesten Tochter Leonor (18) diese Ehre zuteil.


Am Dienstag (21. Mai) wurde Leonor gleich dreifach geehrt: Ihr wurden zwei wichtige Militärmedaillen und der Titel als “Adoptivtochter” Saragossas verliehen. Bilder zeigen die 18-Jährige gut gelaunt in ihrer Militäruniform im Rathaus, wo sie die Auszeichnungen vom Stadtrat und der Bürgermeisterin, Natalia Chueca, entgegennahm. Der Titel als “Hija Adoptiva” werde ihr verliehen, um “die Zuneigung der Stadt zur Prinzessin von Asturien anzuerkennen, ihre Bedeutung für die aragonische Hauptstadt und Spanien zu würdigen und ihre Verbundenheit mit der Stadt zum Ausdruck zu bringen”, wurde die Entscheidung laut “Daily Mail” begründet.

Anzeige

Saragossa ist Leonors Heimat geworden

Kronprinzessin Leonor absolviert seit vergangenem August das erste Jahr ihrer dreijährigen Militärausbildung an der Militärakademie von Saragossa. Zur Ehrenbürgerin der Hauptstadt der Region Aragonien wird ernannt, wer “einen bedeutenden sozialen, politischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder wissenschaftlichen Beitrag für die Stadt geleistet” hat.

Die Zeremonien zu der dreifachen Ehrung absolvierte Leonor ganz ohne ihren Vater König Felipe, ihre Mutter Königin Letizia (51) oder ihre Schwester Prinzessin Sofía (17). In ihrer Rede erklärte sie aber, wie dankbar sie sei, in die Fußstapfen des Monarchen zu treten. “Ich kann Ihnen sagen, dass das, was ich hier erlebt habe, weit über das hinausgeht, was ich vor zehn Monaten gedacht hatte. In Saragossa, in Aragonien, habe ich mich zu Hause gefühlt, willkommen geheißen und begleitet in einem Land, das immer Teil meines Lebens sein wird”, sagte sie gemäß der spanischen Zeitung “Hola!” sichtlich gerührt.

Leonor hat im Mai 2023 ihr Abitur am Atlantic College in der walisischen Grafschaft Vale of Glamorgan gemacht. Nach dem Jahr in Saragossa geht es für sie weiter an die Marineakademie Marín in Pontevedra in Galicien, bevor sie die letzte Etappe ihrer Ausbildung bei der Luftwaffe in Murcia im Osten Spaniens antritt.

(eyn/spot)

Anzeige