Laura Ludwig & Patrick Hausding: Das sind die deutschen Fahnenträger

116

Erstmals gibt es bei Olympia gemischte Fahnenträgerpaare. Für Deutschland wird die Ehre, die Flagge des Heimatlandes bei der Eröffnungsfeier im Kasumigaoka National Stadium in Tokio (23. Juli) zu tragen,
der Beachvolleyballerin Laura Ludwig (35) und dem Wasserspringer Patrick Hausding (32) zuteil. Das gab unter anderem der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Donnerstag auf Twitter bekannt.

Eine Olympiasiegerin wurde gewählt

Beachvolleyballspielerin Laura Ludwig geht in die Olympischen Spiele als Olympiasiegerin von 2016. Die gebürtige Berlinerin vom Hamburger SV triumphierte mit ihrer damaligen Partnerin Kira Walkenhorst (30), mit der sie 2017 auch Weltmeisterin im Sand wurde. In Tokio tritt sie mit Margareta Kozuch (34) an. Ludwig begann mit Volleyball 1994 beim Köpenicker SC, als Beachvolleyballerin ist sie seit 1999 aktiv. Bereits zehn Mal wurde die viermalige Europameisterin zu Deutschlands Beachvolleyballerin des Jahres gekürt.

Anzeige

Wasserspringer Patrick Hausding holte Bronze in Rio 2016 und Silber in Peking 2008. Der ebenfalls in Berlin geborene Sportsoldat tritt in Tokio im Synchron- und Kunstspringen vom 3-m-Brett an, unter anderem mit Lars Rüdiger (25). Nach ersten Erfolgen in Deutschland trat Hausding international erstmals 2005 bei den Junioren-Europameisterschaften in Erscheinung. Ab 2008 nahm er auch bei den Senioren an internationalen Wettkämpfen teil. Im Mai 2021 holte er bei den den Europameisterschaften in Budapest im 1-m-Finale sein 17. EM-Gold. Der mehrfach Olympiateilnehmer wird das neunköpfige Wassersprung-Team in Tokio ein letztes Mal bei Sommerspielen anführen.

Fünf Frauen und fünf Männer standen in Deutschland zur Wahl, nachdem das IOC eine geschlechtergerechte Lösung für die Fahnenträger und Fahnenträgerinnen angeregt hatte. Sowohl die Fans als auch die Athleten und die Athletinnen des Olympia-Teams konnten abstimmen. Bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro hatte Tischtennisspieler Timo Boll (40) das Team Deutschland ins Stadion geführt.

Anzeige