“Let’s Dance”-Profi-Challenge 2023: Das ist dieses Jahr anders

89
Valentin Lusin gewann mit Anna Ermakova die 16. Staffel von
Valentin Lusin gewann mit Anna Ermakova die 16. Staffel von "Let's Dance", jetzt muss er mit einer Profikollegin ran. / Source: Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Wie in den letzten Jahren rundet auch 2023 “Die große Profi-Challenge” die aktuelle Staffel von “Let’s Dance” ab. Ohne den Ballast mehr oder weniger talentierter Promis dürfen die an der Show beteiligten Turniertänzer ihr Können zeigen. Im Vergleich zu den Vorjahren kommt die “Profi-Challenge” von “Let’s Dance” diesen Freitag (20:15 Uhr bei RTL und RTL+) mit ein paar Änderungen daher.

Drei Paare dürfen zweimal ran

Die gewichtigste Änderung, die RTL bekannt gegeben hat: Die Tanzpaare müssen gleich zweimal ran. Allerdings nicht alle. Zunächst treten die zufällig zugelosten Paare wie gehabt je einmal auf. Dann gibt es einen Zwischenentscheid. Die drei Duos mit der besten Bewertung kommen weiter. Wie gehabt entscheidet das Publikum.

Anzeige

Die drei Gewinnerpaare müssen dann alle auf denselben Song tanzen. Die Choreografie dürfen sie selbst entwerfen. Sie dürfen auch entscheiden, welchen Tanz sie zu der vorgegebenen Musik aufs Parkett legen.

Sieg bei “Profi-Challenge” wird aufgewertet

Neu ist auch eine Aufwertung des Sieges in der “Profi-Challenge”. Bisher durfte ein Teil des Gewinnerpaares sich in der nächsten Staffel einen Promi aussuchen.

Dieses Jahr bekommen beide Sieger einen Jury-Punkt, den sie in den nächsten Folgen bis zur vierten Show einlösen können. Zudem kommt dem Siegerpaar die Ehre zu, den Eröffnungstanz der Kennenlernshow 2024 zu choreografieren.

18 Profis treten am 26. Mai 2023 in neun Paaren auf. Dabei sind unter anderem Ekaterina Leonova (36), Massimo Sinató (42) und Christina Luft (33). Eine neue Gewinnerin wird es auf jeden Fall geben. Renata Lusin (35), die in den beiden Vorjahren mit wechselnden Partnern den Sieg davontrug, ist nicht dabei.

(smi/spot)

Anzeige