Neue Folgen von “Hubert ohne Staller” ab Dezember

54

Ab Dezember gibt es neue Folgen von “Hubert ohne Staller”. / Quelle: ARD/TMG/Kai Neunert

Ab dem 9. Dezember geht es mit neuen Folgen der Polizeiserie “Hubert ohne Staller” im Ersten weiter. Insgesamt acht neue Fälle gibt es auf dem gewohnten Sendeplatz mittwochs um 18:50 Uhr zu sehen. Besonders der Umzug ins neue Revier steht dabei für das Ermittlerduo Franz Hubert (Christian Tramitz, 65) und Reimund Girwidz (Michael Brandner, 68) zunächst im Mittelpunkt.

Anzeige

Ebenfalls weiterhin mit dabei sind Katharina Müller-Elmau (55) als Revierchefin Sabine Kaiser sowie Paul Sedlmeir (39) und Mitsou Jung (22) als tatkräftige Kollegen Martin Riedl bzw. Christina Bayern. In weiteren Nebenrollen treten erneut Monika Gruber (49) und Hannes Ringlstetter (50) auf.

Seit 2011 auf Sendung

“Hubert ohne Staller” ist eine komödiantische Vorabendserie über Streifenpolizisten im oberbayerischen Wolfratshausen. Nach dem Ausstieg von Helmfried von Lüttichau (63) als Kommissar Johannes Staller im Jahr 2018, wurde die Serie von “Hubert und Staller” kurzerhand in “Hubert ohne Staller” umbenannt.

Ursprünglich entwickelten Tramitz und von Lüttichau die Rollen der etwas unbeholfenen Polizeibeamten für die Land-der-Berge-Sketche in der Comedy-Show “Tramitz and Friends”. Nach und nach bauten sie die Figuren Hubert und Staller weiter aus und gingen damit ab 2011 im Ersten in einer eigenständigen Serie auf Sendung.

(dr/spot)