No Angels: So wird ihr Comeback-Auftritt bei Florian Silbereisen

220

Die No Angels geben nach zwölf Jahren ihr Comeback / Quelle: imago/eventfoto54

Am heutigen Samstag (27. Februar) ist es so weit: Die No Angels feiern ihr großes Comeback mit einem Auftritt in der ARD-Show “Schlagerchampions – das große Fest der Besten” (20.15 Uhr). Und auch wenn die Zuschauer erst jetzt in den Genuss der Live-Qualitäten von Lucy Diakovska (44), Nadja Benaissa (38), Sandy Mölling (39) und Jessica Wahls (44) kommen werden, wurde die Show wegen der Corona-Auflagen bereits vor einer Woche aufgezeichnet. Wie chaotisch es vor der Show zuging und was der Grund dafür war, verriet Moderator Florian Silbereisen (39, “Das Album”) jetzt der “Bild”-Zeitung.

“Bis kurz vor dem Auftritt war es turbulent, da Lucys Corona-Testergebnis sehr spät kam. Daher mussten die Engel erst mal zu dritt proben. Aber dann war der Test negativ und in der Show durften alle vier auf der Bühne stehen”, so Silbereisen zu “Bild”. Trotz der Probleme im Vorfeld sei die Band aber gut vorbereitet gewesen: “Man hat gemerkt, dass es für sie ein besonderer Auftritt ist. Es ist für mich immer wieder schön zu sehen, dass auch Vollprofis wie die No Angels aufgeregt und mit viel Leidenschaft so einem Auftritt entgegenzittern”, erklärt der Moderator weiter. Er sei froh, dass die No Angels in seiner Sendung ihr Comeback feiern werden, schließlich komme niemand am “Hype der No Angels vorbei”.

Anzeige

ESC-Kandidat gibt sein Live-Debüt

Der Auftritt der No Angels wird nicht der einzige sein, bei dem die Zuschauer sicherlich genauer hinhören werden. Auch Jendrik Sigwart (26), Deutschlands Hoffnung beim “Eurovision Song Contest 2021”, wird bei den “Schlagerchampions” erstmals sein Teilnahme-Lied “I Don’t Feel Hate” live performen. Das dazugehörige Video wurde bereits am 25. Februar veröffentlicht.

(rto/spot)

Anzeige