Grammy-Verleihung: Diese Stars treten auf

59

Billie Eilish auf der Bühne. / Quelle: Ben Houdijk/Shutterstock.com

Das vergangene Jahr war auch für die Musikindustrie kein leichtes. Umso wichtiger ist es jetzt, die Bedeutung der Musik, ihrer Protagonisten und Spielstätten bei der diesjährigen Grammy-Verleihung herauszustellen. Die Grammys haben das komplette Lineup der diesjährigen Veranstaltung bekannt gegeben. Zuschauer dürfen sich auf Hochkaräter aus den Charts freuen. So werden Billie Eilish (19, “Bad Guy”), Harry Styles (27, “Watermelon Sugar”), Taylor Swift (31, “the 1”) und Cardi B (28, “WAP”) auftreten. Weitere Performances werden unter anderem von Black Pumas (“Colors”), BTS (“Dynamite”), Haim (“Gasoline”), Miranda Lambert (37, “Bluebird”), Dua Lipa (25, “Don’t Start Now”), Chris Martin (44, “Fix You”), John Mayer (43, “New Light”) und Post Malone (25, “Sunflower”) erwartet.

Wie genau die Show dieses Jahr ablaufen wird, ist noch nicht bekannt. In einem Teaser, der auf Instagram veröffentlicht wurde, heißt es: “One Stage”, was darauf schließen lässt, dass trotz Pandemie alle Künstler auf ein und derselben Bühne auftreten werden. In einer Ankündigung auf der Grammy-Homepage ist zu lesen: “Die Künstler kommen zusammen und sind doch getrennt voneinander, um füreinander und als Gemeinschaft Musik zu spielen und die Musik zu feiern, die uns alle eint.”

Anzeige

Beyoncé ist Top-Favorit

Darüber hinaus wird mit der “Music’s biggest Night”, wie die Grammys gemeinhin auch betitelt werden, den unabhängigen Veranstaltungsorten Tribut gezollt, die besonders unter der Pandemie gelitten haben. So stellen dieses Jahr Barkeeper und Kassenpersonal verschiedener Clubs oder Konzerthäuser die unterschiedlichen Kategorien vor. Durch den Abend führt der Kabarettist und Moderator Trevor Noah (37, “Farbenblind”).

Die 63. Grammy-Verleihung findet am 14. März statt und wird auf CBS live übertragen. In Deutschland ist die Show nur für Telekom-Kunden über MagentaTV und MagentaMusik 360 zu sehen. Dort aber sowohl live in der nächtlichen Übertragung als auch am 15. März ab 20:15 Uhr. Beyoncé hat mit insgesamt neun Nominierungen die besten Chancen, bei den Grammy Awards 2021 groß abzusahnen.

(mia/spot)

Anzeige