König Charles und Königin Camilla: Romantische Auszeit in Schottland

10

König Charles (75) und Königin Camilla (76) sind am Mittwochabend in ihrem geliebten schottischen Anwesen Birkhall eingetroffen. “Mail Online” zeigt Bilder, auf denen das Königspaar bei der nächtlichen Ankunft auf dem Flughafen von Aberdeen zu sehen ist. Gestartet war die Maschine demnach vom Flughafen RAF Northolt im Nordwesten Londons aus.

Nach der Ankunft am Flughafen wurde das Königspaar zum Haus der verstorbenen Königinmutter, Queen Elizabeth II. (1926-2022) gefahren, das rund elf Kilometer vom Schloss entfernt liegt und wo sie auch ihre Flitterwochen verbracht hatten.

Erholung und Romantik

Damit beginnt also nun ihre romantische Auszeit anlässlich ihres 19. Hochzeitstages, den der damalige Prinz Charles und Camilla Parker Bowles offiziell am 9. April feierten.

Anzeige

Doch es wird fernab des Londoner Trubels nicht nur um Romantik gehen. Denn der Aufenthalt findet zu einem Zeitpunkt statt, an dem der König gegen eine nicht näher bezeichnete Form von Krebs kämpft. Es ist unklar, ob er seine Behandlung abgeschlossen hat oder sich nur zwischen den Behandlungen erholt.

Erschwerend kam hinzu, dass seine Schwiegertochter Kate, Prinzessin von Wales, ebenfalls an Krebs erkrankt war.

König Charles auf dem Weg der Besserung

Nach der Krebsdiagnose scheint es dem Monarchen aber gutzugehen. Am Ostersonntag zeigte er sich bestens gelaunt zusammen mit seiner Frau Camilla und weiteren Familienangehörigen anlässlich des Gottesdienstes. Vor der St.-Georgs-Kapelle in Windsor schüttelte er sogar die Hände von Wartenden. Sollte es weiterhin gesundheitlich bergauf gehen, könnte das Königspaar im Oktober sogar zu einer längeren Auslandsreise aufbrechen. Australien und Neuseeland stehen auf dem Programm.

Anzeige