Paul Hewitt: Ist er der richtige Vater von Prinz Harry?

1535
Prinz Harry
Prinz Harry © Eamonn M. McCormack/Getty Images

Immer wieder kommen die Gerüchte auf, das Prinz Charles nicht der Vater von Prinz Harry (32) sei, sondern jemand Anderes. Prinzessin Diana hatte bekanntlich eine Affäre mit James Hewitt. In einem Interview gab Lady Di auch offen zu, außereheliche Liebschaften gehabt zu haben. Daraus soll angeblich auch ihr Sohn Prinz Harry entstanden sein. Die Ähnlichkeit zwischen Harry und James ist auch wirklich verblüffend.

Schon zu Lebzeiten musste Diana immer wieder diese Gerüchte dementieren. Sie hatte immer wieder darauf beharrt, dass Prinz Harry der Sohn von ihrem Ex-Ehemann Prinz Charles (68) sei. Auch ein Vaterschaftstest im Jahr 2005 soll das bestätigt haben.

Anzeige

In der australischen TV-Show Sunday Night wurde Hewitt erneut zu den Gerüchten, er sei der leibliche Vater von Prinz Williams (34) Bruder, befragt. Einige Indizien sprechen jedenfalls dafür. Denn bei genauerem Hinsehen, fällt auf, dass Prinz Harry viel mehr Haare hat als sein nur zwei Jahre älterer Bruder Prinz William. Ebenso kann man keine Ähnlichkeit der beiden Brüder feststellen. Während Prinz Harry rote Haare hat, ist Prinz William von Natur aus Blond.

James Hewitt wirft die Unterstellungen weiterhin von sich ab. Ihm tut in der Ganzen Sache besonders Lady Dianas Sohn Harry leid: “Für ihn dürfte es wahrscheinlich noch schlimmer sein.” Ob es diesen besagten DNA-Test wirklich gegeben hat, wissen wahrscheinlich nur die engsten Verbündeten des britischen Königshauses. Klar ist, wenn an den Gerüchten wirklich etwas dran sein sollte, wäre das wohl der größte royale Skandal aller Zeiten.

Anzeige