Das passiert heute in den Soaps

69

“Rote Rosen”: Sara (r.) kann nicht mehr und bricht vor Mona weinend zusammen. / Quelle: ARD/Nicole Manthey

14:10 Uhr, Das Erste: Rote Rosen

Sara übernimmt sich mit ihren Schichten im Krankenhaus und ist schon völlig erschöpft. Dann gerät sie auch noch zwischen die Fronten von Hendrik und Britta, die über die Arbeitsteilung in Streit geraten. Mit ihren Kräften am Ende bricht sie bei Mona zusammen. Simon macht Ellen eine Liebeserklärung mit Hilfe von Shakespeare, aber Ellen ergreift überfordert die Flucht. Denn mit Shakespeare kann sie nichts anfangen.

15:10 Uhr, Das Erste: Sturm der Liebe

André will Werner vorgaukeln, dass seine Erinnerung wieder da ist, um dann seine Ergriffenheit auszunutzen und ihm Geld abzuluchsen. Leentje ist erst skeptisch, will ihm dann aber helfen. Maja ist erleichtert, als sie erfährt, dass Selina gefunden und ins Krankenhaus gebracht wurde. Trotzdem belastet sie der weiterhin kritische Zustand ihrer Mutter. Florian erweist sich als treuer Freund und steht ihr tröstend zur Seite.

Anzeige

17:30 Uhr, RTL: Unter uns

Lenis Verführungsaktion endet hochnotpeinlich. Als sie auch noch in Anwesenheit von Jakob die Kontrolle verliert, will sie nur noch weg. Das hat gefährliche Folgen. Britta und Robert kommen sich durch Monikas Verkupplung näher. Doch dann befürchtet Britta, dass die gemeinsame Nacht Robert nichts bedeutet hat. Easy und Ringo überlegen, welchen Beruf Julius später ergreifen könnte. Sie sind sich einig, dass er Abitur machen soll.

19:05 Uhr, RTL: Alles was zählt

Marian überzeugt Isabelle von seinem Vorschlag, die Trennung ohne Erklärung zu akzeptieren. Doch dann erkennt Isabelle, dass sie von Anfang an recht hatte. Als Vanessa dem halbnackten Yannick begegnet, fühlt sie sich erneut zu ihm hingezogen. Überfordert wirft sie Christoph vor, mit Yannick lediglich ihre Treue testen zu wollen.

19:40 Uhr, RTL: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Moritz will an seinem ersten Tag alles richtig machen, zumal er spürt, dass Gerner ihn beobachtet. Er bekommt die Chance, Gerner zu begleiten. Moritz findet rasch Gefallen an der Welt der Reichen und Mächtigen und fühlt sich darin sogar zunehmend wohl – vielleicht etwas zu wohl. Nazan nimmt sich vor, Felix aus dem Weg zu gehen. Als seine Sparmaßnahmen im Krankenhaus auch sie betreffen, kann Nazan nicht anders, als für ihre Sache zu kämpfen.

(cg/spot)

Anzeige